Element unseres Lebens

Biochemie studieren - Wo ist das möglich?Biochemie ist eine moderne Studienrichtung mit interessanten und hochwertigen Karrierechancen. Die relativ junge Fachrichtung wird in Deutschland an den Universitäten Düsseldorf, Greifswald und Leipzig angeboten. Ebenso an den Universitäten München, Regensburg und Würzburg. Die Technische Universität München und die Freie Universität in Berlin haben ebenfalls Studiengänge der Biochemie im Angebot.

Weitere Studienmöglichkeiten bestehen in der Martin Luther Universität Halle Wittenberg. Die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, die tierärztliche Hochschule Hannover, die Heinrich Heine Universität in Düsseldorf und die Universität Bielefeld bieten ebenfalls Studien der Biochemie an. Die Liste der Anbieter für das Studienfach Biochemie setzt sich fort mit der Ruhr Universität Bochum, der Goethe Universität Frankfurt, der Eberhard Karls Universität Tübingen, den Universitäten in Ulm und Bayreuth.

In Deutschland gibt es also eine breite Basis an Lehreinrichtungen des Studienfaches Biochemie mit all seinen Spezifikationen. Wer international studieren möchte, findet beispielsweise in der Universität von Birmingham, der East London Universität, der Universität von Kingston oder der in Dundee eine Studienmöglichkeit. Weiterhin bieten die Universitäten in Hertfordshire, Bath, Bristol und Belfast Biochemie an. Das Imperial College School of Medicine in London ermöglicht die Spezialisierung auf medizinische Biochemie. Die Heriot-Watt University Edinburgh und die Essex University, Colchester sind ebenfalls Anbieter des Biochemiestudiums in England.

Wer sich noch weiter in die Welt hinaus wagen möchte, um ein Studium der Biochemie zu beginnen, kann dies in der Universidad de Málaga, Universidad de Navarra Pamplona, Zaragoza, Barcelona oder Murcia in Spanien tun. Auch in Sevilla, Jaume oder Valencia ist dieses Studium möglich.

Bewertungen: