Element unseres Lebens

Nanotechnologie als Diszipin der BiochemieDie Nanotechnik ist die neueste Fachrichtung der Biochemie. Nanotechnik bedeutet, Strukturen im Nanometerbereich zu untersuchen, herzustellen und anzuwenden. Der Nanometerbereich, eigentlich eine Domäne der Physik, wird auch auf den Gebieten Biologie, Chemie und der Biochemie immer attraktiver für Wissenschaft und Produktion. Die biologischen, chemischen und physikalischen Zusammenhänge die wir in unserer normalen Welt erleben und kennen, haben unser Verständnis von den entsprechenden Gesetzmäßigkeiten geprägt. In anderen Größenordnungen, ob im Bereich der Lichtjahre oder im Nanometerbereich, gelten andere Gesetzmäßigkeiten, natürlich alle auf der Grundlage der Naturgesetze. Diese will sich die biochemische Nanotechnik zunutze machen.

Die Nanotechnik heißt das neue Steckenpferd der Wissenschaftler der verschiedensten Bereiche. Sie ist ein Hoffnungszeichen der Industrie und ein Dollarzeichen in den Augen der Börsenmakler. Viele sehen in den Entwicklungen der Nanotechnologie einen Quantensprung. Diese neue Technologie wird es beispielsweise ermöglichen, Batterien günstiger und mit höherer Kapazität zu bauen. Damit wird die Elektromobilität gefördert werden. Im Bereich der Biochemie jedoch stehen ganz andere Aufgaben für die Nanotechnik an. So wird diese Technik es ermöglichen, Medikamente zu entwickeln, die direkt in die Zellen gelangen und dort ihre Wirkstoffe gezielt freisetzen können. Auch werden beispielsweise Antikörper mithilfe von Transportmitteln aus Nanoteilchen zu einzelnen kranken Zellen geschleust werden können und diese vernichten. Neue Formen der Krebsheilung werden so entwickelt werden können.

Auch werden auf der Basis von Nanoteilchen Objekte mit der Eigenschaft von U-Booten gefertigt werden, die im Blutkreislauf des Menschen schwimmen und vom Blut zu den zu untersuchenden Objekten getragen werden. Am Ziel angekommen, werden sie dann chemische Analysen vornehmen, Prozesse beeinflussen, Informationen über Zustände gewinnen und an die Ärzte weitergeben können.

Bewertungen: