Element unseres Lebens
Die besten Biochemie Lehrbücher – ein Überblick für Studenten, Ärzte und Wissenschaftler

Empfehlenswerte Biochemie Fachbücher und LehrbücherLehrbücher für Biochemie werden in vielen Studienrichtungen benötigt. Sowohl Mediziner und Zahnmediziner, als auch Chemiker und Biologen beschäftigen sich im Laufe ihres Studiums mit der Biochemie. Seit 2008 gibt es gesonderte Studiengänge für Biochemie, dabei unterscheidet man zwischen Diplomstudium mit dem Studienziel Diplom-Biochemiker/in, Bachelor of Science – Biochemie und und Master of Science – Biochemie, sogar einen Facharzt für Biochemie gibt es seit einigen Jahren.

Daher finden sich an vielen deutschen Universitäten Institute für Biochemie und man hat eine große Auswahl an Orten, an denen man Biochemie studieren kann.

Es gibt eine Vielzahl von Biochemie-Lehrbüchern, dabei ist es für viele Biochemie-Studenten gar nicht so einfach, das richtige Lehrbuch für den eigenen Bedarf zu finden. Als kleiner Leitfaden durch den Dschungel der Biologie Lehrbücher und speziell der Biochemie Fachbücher hier ein Überblick:

Zur Prüfungsvorbereitung und als Überblick über das Fachgebiet schwören viele Studenten auf Kurzlehrbücher in Biochemie und das als  „kleinen Löffler“ bekannte Werk Basiswissen Biochemie von Georg Löffler. 

Das Lehrbuch von Studenten für Studenten vermittelt Einsteigern in die Biochemie alle Grundlagen. Dabei geht bei der Vermittlung von Detailwissen nie der Blick für das große Ganze der Biochemie verloren und  ist damit ein ideales Lehrbuch zur Vorbereitung der vorklinischen Prüfung der Biochemie

Der Stryer ist der Klassiker der Biochemie und richtet sich vor allem an Biologen, Biochemiker und interessierte Biologie-Lehrer. Medikamentenentwicklung, Gentechnik, biologische Grundlagenforschung in der mittlerweile 6. Auflage vermitteln mitreißend alles Wissenswerte aus der Biochemie. Durch die ausgefeilte Didaktik des Buches kombiniert mit knalligen Farben und einer entsprechend lockeren Aufmachung wird das das Lernen komplexer biochemischer Sachverhalte sehr erleichtert.

Das Organikum ist DER Klassiker für das organisch-chemische Praktikum und verbindet  die theoretischen Grundlagen chemischer Reaktionen mit ganz detaillierten Synthesevorschriften. Doch nicht nur im Studium ist das Organikum das erfolgreichste Praktikumsbuch für die organische Chemie, auch für erfahrene Synthesechemiker ist das Organikum ein wertvolles Standardwerk, das in keinem Labor fehlen sollte.

Der sogenannte „Große Alberts“ bietet neben den Grundlagen der Zellbiologie auch Biochemie, Molekularbiologie, Entwicklungsbiologie, Zelluläre Physiologie, Immunologie, Neurologie und Histologie. An vielen Universitäten wird Molecular Biology of the Cell als das beste Zellbiologie Lehrbuch empfohlen.

Der große Lottspeich umfasst modernen Methoden, die in Biochemie und Molekularbiologie eingesetzt werden. Dieses Bioanalytik-Lehrbuch hat sich bereits in der ersten Auflage zum Standardwerk etabliert. Die Grundlagen der gängigen instrumentalanalytischen Techniken wie Chromatographie, Elektrophorese und Massenspektrometrie werden genau erläutert und diese werden im weiteren Verlauf des Lehrwerks auf andere Klassen von Biomolekülen, die Kohlenhydrate, Lipide und Nucleinsäuren, angewendet. In der zweiten Auflage ist den Verfahren der systematischen Funktionsanalytik ein deutlicher Schwerpunkt gewidmet.

Robbins und Cotrans umfassende Werk ist absolut zu empfehlen und bietet mehr als die meisten deutschen Pathologie Lehrbücher. Die beiliegende CD-Rom mit Fallbeispielen lässt Studenten schrittweise Fälle durcharbeiten und stellt Fragen zu diesen Fällen. Wer dieses Lehrbuch durcharbeitet, kann auf eine besonders fundierte Basis nicht nur des Grundlagenfachs der Pathologie sondern aller klinischen Fächer zurückgreifen. Mit diesem Lehrbuch wird auch Pathologie spannend und anschaulich vermittelt.

Pharmazie, Pharmakologie und Pharmabetriebslehre – für Biochemiker unverzichtbar

Das vorliegende Lehrbuch der physikalischen Pharmazie vermittelt die Grundlagen der Arzneiformenlehre. Die physikalische Pharmazie beschäftigt sich mit den physikalisch-chemischen Grundlagen, die bei der Entwicklung und Herstellung von Arzneiformen relevant sind und das vorliegende Lehrwerk ist damit für jeden pharmazeutischen Technologen das ideale theoretische Werk für die praktische Arbeit.Der „Martin“ richtet sich an für Studierende der Pharmazie und Apotheker in Industrie und Krankenhaus und dient zur Vorbereitung auf Kolloquien und Klausuren im 6. Semester.

Bei Pharmakologie Lehrbüchern haben Medizinstudenten und Ärzte in Deutschland die Wahl zwischen zwei Klassikern der Pharmakologie. Entweder Forth/Henschler/Rummel oder Mutschler – daneben hat kein Lehrbuch Bestand. Das Lehrbuch und Nachschlagewerk enthält in der 8. Auflage neben einem umfangreichen Toxikologieteil eine CD-Rom mit IMPP-Examensfragen und Kommentaren. Leider ist in den meisten Seminaren an deutschen Universitäten die Toxikologie immer noch ein vernachlässigtes Gebiet, allerdings werden in den Staatsexamina doch häufig Toxikologiefragen gestellt, so dass nicht nur Ärzte, sondern auch Studenten sehr von diesem Standardwerk profitieren.

Das Lehrbuch der pharmazeutischen Betriebslehre liefert einen umfassenden Einblick in das deutsche Gesundheitssystem. Die pharmazeutische Industrie ist eine der bedeutendsten Branchen in Deutschland. Das Lehrbuch richtet sich an eine Vielzahl von Hochschulabsolventen wie Mediziner, Pharmazeuten, Chemiker, Wirtschaftswissenschaftler und einige andere. Autoren aus Wissenschaft, Praxis und Beratungsunternehmen haben die Besonderheiten der Pharmabranche aus volks- und betriebswirtschaftlicher Sicht erstmals umfassend dargestellt.

Mit dem richtigen Lehrbuch fit in Studium und Beruf

Viele der hier vorgestellten Lehrbücher sind unerläßlich im Biochemiestudium. Aber auch nach der Studienzeit sind sie wertvolle Nachschlagewerke für Labor, Praxis oder wissenschaftliches Arbeiten. Jeder hat seine Vorlieben hinsichtlich Aufmachung und Schreibstil – die folgenden Fachbücher für Medizinische Mikrobiologie, Immunobiologie, Virologie und Genetik werden von vielen Universitäten und vor allem von vielen Studenten und Fachleuten empfohlen.

Im Bereich medizinische Mikrobiologie gibt es zwar schneller durchzuarbeitende Lehrbücher als dieses, mit Köhlers Standardwerk ist man jedoch für die medizinische Ausbildung und im Arbeitsalltag in Forschung oder Praxis / Labor / Klinik bestens gerüstet. In der aktuellen 8. Auflage ergänzt um die Kapitel „Klinische Infektiologie“, „Prionenkrankheiten“ und „Antivirale Therapie“. Vom Erreger bis zur Erkrankung – Mehr kann man über Alle mikrobiologischen Themen kaum wissen!



Im Biochemiestudium kommt man oft nicht an englischen Fachbüchern vorbei – Dieses Standardwerk ist ein Beispiel dafür, für viele Studenten das beste Immuno-Buch auf dem Markt. Der Janeway beschreibt hochaktuell die Grundlagen der Immunologie auf genetischer, zellulärer und physiologischer Ebene und glänzt dabei mit gut verständlichen Illustrationen und ebensolchen Texten – nebenbei wird bei der Lektüre das Fachenglisch weiter geschult.

Dieses relative teure, englischsprachige Lehrbuch ist ein Muß für Virologen und wird auch die Virologie-Bibel genannt. Sehr gut strukturiert und aktuell richtet es sich aber doch eher an Personen mit Vorkenntnissen als an absolute Einsteiger. Mehr Virologie-Wissen zwischen zwei Buchdeckeln geht nicht.

Für Biologen und Mediziner wird fundiertes molekularbiologisches Wissen immer wichtiger, da sowohl Diagnose als auch Therapie vieler Krankheiten immer mehr auf neuen molekulargenetischen Erkenntnissen beruhen. Dieses Standardwerk bildet den aktuellen Wissensstand molekularer Genetik kompakt und präzise ab und ist damit bestens zur Prüfungsvorbereitung auf die Genetikprüfung geeignet.

Dieses didaktisch hervorragende Buch besticht mit verständlichen Inhalten und detailreichen Grafiken. Ein sehr gutes MolBio-Lehrbuch, das durch sein umfangreiches Glossar zu allen wichtigen Begriffen der Genetik auch als ideales Nachschlagewerk dient – Ideal zur Prüfungsvorbereitung!

Standardlehrbücher der Chemie, Physik und Biologie

Im Studium der Biochemie spielt naturgemäß Biologie und Chemie die Hauptrolle, aber auch Kenntnisse der Physik sind unerlässlich.

Dieses Einführungs- und Nachlesewerk ist ein unverzichtbarer und kompetenter Begleiter für Studierende der Physik im Haupt- und Nebenfach und auch im Biochemie-Studium. Der Gerthsen umfasst sämtliche Gebiete der Physik und beginnt bei den klassischen Themen Mechanik, Elektrodynamik, Optik, Festkörperphysik und führt den Leser weiter in die mikroskopischen Eigenschaften der Materie, die statistische Physik und die Relativitätstheorie ein. Über 1000 Übungen und Beispiele vertiefen den Stoff und und machen jeden Studierenden zum Fachmann.

Ein Klassiker, den jeder Chemiestudent und Chemiker kennen muss. Der engagierte und exzentrische Autor Linus Pauling ist Träger des Nobelpreis für Chemie und des Friedensnobelpreises für seinen Einsatz gegen Atomwaffentests.

Der Campbell ist vielleicht die Beste Einführung in die Biologie und durch gut verständlichen Aufbau und Texte auch für Nicht-Biologen hervorragend geeignet. Die gesamte Biologie in all ihren Teilbereichen wird veranschaulicht und mit verständlichen und detailgetreuen Illustrationen verdeutlicht.“

 

Bewertungen:

 
Kategorien